KünstlerInnen

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z

Claudia Pilsl

Geboren: 1965
Nationalität: Austria
Lebt in: Southsea and Wels

*1965 in Wels, Österreich. 1987 - 94 Hochschule für angewandte Kunst Wien, Meisterklasse für Gestaltungslehre, Prof. Cermak and Prof.Beranek. 1992 - 93 Hochschule der Künste Berlin, Meisterklasse Malerei, Prof. Ikemura. 1983 - 93 Universität Wien: Studien in Kunstgeschichte, Philosophie und Psychologie. 1991 - 92 Forschungsaufenthalt in Schottland für Diplomarbeit: ‘Photographische Arbeiten von Künstlerinnen in Schottland, Zeitraum 1989 - 92’. 1998 -2000 Post Graduate Certificate in Education, University of Portsmouth. 1997 Cambridge Certificate of Proficiency in English (Grade B). 1995 Papier Workshop, Dueville, Italy.1994 Video Workshop, Offener Kanal Bremen. 1992 Silk-screen Workshop, Edinburgh Printmakers. 1991 Lithografie Workshop, Edinburgh Printmakers.

Einzelausstellungen (Auswahl):
2001 Kunstmuseum Bonn 2, Galerie Eva Mack, Stuttgart / Play Liechtenstein, Galerie Werner Klein, Köln / 2000 Moma Doubles, Access Aspex Gallery, Portsmouth / remake, Galerie Maisenbacher, Trier / APERTURE, Galerie der Stadt Wels / 1999 APERTURE, Aspex Gallery, Portsmouth / 1998 mit den Augen durch die Wand, Galerie im Traklhaus, Salzburg / Senza Titolo (Musei Vaticani), Arco di Rab Gallery, Rom / 1997 o.T.(Kunstmuseum Bonn), Kunstmuseum Bonn, Rheinisches Landesmuseum Bonn und Frauenmuseum Bonn / 1995 o.T.(Museum Ludwig Köln), Galerie im Turm, Bremen / Was ist Heimat?, Galerie der Stadt Wels / Stifters Steine, Gorki Museum, Nishny Novgorod, Adalbert Stifter Museum, Linz / 1994 Incomplete Open Space (Wanderausstellung) / Was ist Kunst?, Palais Liechtenstein, Wien / 1992 Veneri,369 Gallery, Edinburgh / 1990 Mutaktion, Galerie der Stadt Wels.

Gruppenausstellungen (Auswahl):
2001 Host, Hastings Museum and Art Gallery / Liminal / Minimal / Nominal: Architectural Traces, Gallery / Westland Place, London, John Hansard Gallery, Southampton / wir, Galerie Werner Klein, Köln / 2000 18. Römerquelle Wettbewerb, Galerie Alpen Adria, Klagenfurt, / Galerie der Stadt Wels / Vorschau 2001, Galerie Eva Mack, Stuttgart / die Kunst ist weiblich, Tuchfabrik Trier / Foto+Raum, Zellberg, Berlin / signiert 2000, Maisenbacher Art Gallery, Trier / 1999 Kunst aus Österreich 2, Galerie Claudia Böer, Hannover / Jahresgaben, Kestner Gesellschaft Hannover / 1998 text werk statt, Mürzzuschlag, Steirischer Herbst / Photoconcept, Frankfurt Buchmesse / Small Miracles, Miracles, Edinburgh / 1997 Face to Face, Czernivitsy, Kiev / Fluchtzeiten, Schlachthof, Bremen / Multiple 2, Lindinger+Schmidt, Regensburg / 1996 Polosa, Nishny Novgorod / Bescheidene Verhältnisse, Bremen / 1994 Progetto Civitella d’Agliano, Civitella d’Agliano.

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen:
Land Oberösterreich, Stadt Wels, Galleries and Museums of Glasgow, City Art Center Edinburgh, Land, Frauenmuseum Bonn, Musei Vaticani, Sammlung Österreichische Photographie, Kunstmuseum Bonn, Sammlung der DGBank, SK Stiftung Köln.

Kataloge/Publikationen:
Camera Austria No. 73, Graz, 2001 / remake, Maisenbacher Art Editions, Trier, 2000 / APERTURE, Aspex Visual Trust, distributed by Corner House, Manchester, 1999 / mit den Augen durch die Wand, Galerie im Traklhaus, Land Salzburg, 1998 / Photoconcept, Frankfurter Buchmesse 1998 / Handbook der Editionen, Galerie Depelmann, 1997 / Face to Face, Gallery Kijv, Kiew, 1997 / Polosa, Visual Labour Workshop, Nishny Novgorod, 1996 / Bescheidene Verhältnisse, Kulturzentrum Schlachthof Bremen, 1996 / Für SieH, Kulturzentrum Schlachthof Bremen, 1995 / Veneri, Gallery, Edinburgh, 1992.

Stipendien/Auszeichnungen:
2001 Research Fellowship, Southampton Institute (GB) / 1999 New -York-Stipendium für künstlerische Photographie des Landes Österreich / 1999 Talentförderungsprämie des Landes Oberösterreich / 1996 Rom-Stipendium für künstlerische Photographie des Landes Österreich / 1996 Künstlerförderung des Landes Bremen (D).